Phone Me: +43 676 3121180
Copyright AOM 2019
Bewässerung und Beregnung von RainBird Beregnungstechnik

Planung einer RainBird Bewässerungsanlage

RainBird Bewässerung

Der Wasserdruck.

Um zu überprüfen, welcher statische Druck zur Verfügung steht, montieren Sie einen Druckmesser an den Außenwasserhahn. Dieser sollte in unmittelbarer Nähe zur Wasseruhr liegen. Achten Sie darauf, dass keine weiteren an dieser Wasseruhr angeschlossenen Verbraucher geöffnet sind. Drehen Sie nun den Wasserhahn auf und lesen Sie den Wert in der ersten Zeile der rechten Spalte ab. Der gemessene Wert ist der statische Wasserdruck in kPa oder bar.

Die richtige Planung.

Um Ihnen die Planung der Beregnungsanlage für Ihren Garten, Tennisplatz und Sportplatz zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Planungsservice für private Anlagen. Dafür haben wir in einer Checkliste alle planungsrelevanten Fragen zusammengestellt. Grundlage jeder Planung ist eine maßstäbliche Zeichnung bzw. Skizze mit Maßangaben.

Wichtige Informationen für die

Planung.

Wir benötigen zur Planung von Ihnen eine Zeichnung im Maßstab 1:100 oder 1:200. Aus der Zeichnung sollten folgende Informationen ersichtlich sein: > Flächen die bewässert werden sollen > Art der Bepflanzung (Rasen, Stauden, Hecken, Blumenbeete usw.) > Flächen die nicht überregnet werden sollen (Terrasse, Wintergarten usw.) > Standort des Wasseranschlusses > ein Referenzmaß in der Zeichnung angeben (z.B. Länge des Grundstücks) Detailangaben zur Bewässerungsplanung: » Lage der Wasserversorgungsstelle in den Plan einzeichnen » Standort für Steuerung in den Plan einzeichnen (Garage, Gartenhaus, Keller ...) » Höhenunterschiede im Gelände eintragen ( z.B. +0,5m) » Bepflanzung der zu beregnenden Flächen eintragen (Rasen, Hecken, Blumen ...) » Pflasterflächen eintragen » Flächen die nicht beregnet werden sollen eintragen (Pool, Wintergarten, Terrasse ...) » Hindernisse einzeichnen (Bäume, Mauern ...) » Himmelrichtung im Grundstücksplan eintragen (Norden)

Grundriss und Planung.

1. Grundlage für die Planung einer Hausgartenbewässerung ist zunächst eine Skizze aus der die Grundstücksabmessungen und die Lage der Gebäude ersichtlich sind. Skizzieren Sie das Grundstück vor Ort und notieren Sie ebenfalls die Abmessungen dazu. Sämtliche Wege, Mauern, Terrassen, befestigte Flächen sowie Zäune müssen in der Skizze ersichtlich sein. Zeichnen Sie ebenso die Position von Bäumen, Sträuchern, Rasenflächen und nicht zu bewässernden Flächen ein.

Die Wassermenge ist bei der Planung sehr wichtig.

Sollte die Bewässerungsanlage über den Hauswasseranschluss versorgt werden, so benötigen wir die max. Wassermenge Ihres Hauswasseranschlusses. Diese ermitteln Sie wie folgt: Entfernen Sie alle Anschlussteile vom Wasserhahn. Drehen Sie den Wasserhahn voll auf und füllen Sie einen 10-l-Kübel. Messen Sie die Zeit in Sekunden, bis der Kübel voll gefüllt ist. Danach notieren Sie diese Zeit in Sekunden. Bei einer Füllzeit von mehr als 30 Sekunden ist der Betrieb einer Bewässerungsanlage problematisch aber lösbar. Falls möglich, lesen Sie den Ruhedruck (= Standdruck in bar) Ihrer Wasserleitung am Manometer bei Ihrer Wasseruhr bei geschlossenem Wasserventil ab. Notieren Sie bitte den Druckwert. Sollte die Anlage über eine vorhandene Pumpe gespeist werden, so bitten wir Sie, die Füllzeit eines 10-l-Kübels zu ermitteln: Messen Sie die Zeit in Sekunden, bis der Kübel voll gefüllt ist. Bitte tragen Sie die Füllzeit in Sekunden sowie den maximalen Druck (bar) oder die maximale Förderhöhe (Meter) Ihrer Pumpe (zu finden auf dem Typschild am Gehäuse der Pumpe oder der Gebrauchsanweisung) in Ihre Notizen ein.

Die perfekte Planung für eine perfekte RainBird Bewässerungsanlage.

Beregnung mit RainBird Drehstrahldüsen RainBird Planung Mit RainBird beregneter Rasen Planung von RainBird Bewässerungsanlagen Planung und Montage einer RainBird Beregnungsanlage RainBird Kontakt Telefon +436763121180
Checkliste

Die perfekte Planung für eine perfekte RainBird Bewässerungsanlage.

Planung einer RainBird Bewässerungsanlage

Der kürzeste Weg zur RainBird Beregnung: +43 676 3121180
RainBird Bewässerung

Der Wasserdruck.

Um zu überprüfen, welcher statische Druck zur Verfügung steht, montieren Sie einen Druckmesser an den Außenwasserhahn. Dieser sollte in unmittelbarer Nähe zur Wasseruhr liegen. Achten Sie darauf, dass keine weiteren an dieser Wasseruhr angeschlossenen Verbraucher geöffnet sind. Drehen Sie nun den Wasserhahn auf und lesen Sie den Wert in der ersten Zeile der rechten Spalte ab. Der gemessene Wert ist der statische Wasserdruck in kPa oder bar.

Die richtige Planung.

Um Ihnen die Planung der Beregnungsanlage für Ihren Garten, Tennisplatz und Sportplatz zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Planungsservice für private Anlagen. Dafür haben wir in einer Checkliste alle planungsrelevanten Fragen zusammengestellt. Grundlage jeder Planung ist eine maßstäbliche Zeichnung bzw. Skizze mit Maßangaben.

Grundriss und Planung.

1. Grundlage für die Planung einer Hausgartenbewässerung ist zunächst eine Skizze aus der die Grundstücksabmessungen und die Lage der Gebäude ersichtlich sind. Skizzieren Sie das Grundstück vor Ort und notieren Sie ebenfalls die Abmessungen dazu. Sämtliche Wege, Mauern, Terrassen, befestigte Flächen sowie Zäune müssen in der Skizze ersichtlich sein. Zeichnen Sie ebenso die Position von Bäumen, Sträuchern, Rasenflächen und nicht zu bewässernden Flächen ein.

Die perfekte Planung für eine perfekte

RainBird Bewässerungsanlage.

Beregnung mit RainBird Drehstrahldüsen RainBird Planung Mit RainBird beregneter Rasen Planung von RainBird Bewässerungsanlagen Planung und Montage einer RainBird Beregnungsanlage
Checkliste

Die Wassermenge ist bei der Planung sehr

wichtig.

Sollte die Bewässerungsanlage über den Hauswasseranschluss versorgt werden, so benötigen wir die max. Wassermenge Ihres Hauswasseranschlusses. Diese ermitteln Sie wie folgt: Entfernen Sie alle Anschlussteile vom Wasserhahn. Drehen Sie den Wasserhahn voll auf und füllen Sie einen 10-l-Kübel. Messen Sie die Zeit in Sekunden, bis der Kübel voll gefüllt ist. Danach notieren Sie diese Zeit in Sekunden. Bei einer Füllzeit von mehr als 30 Sekunden ist der Betrieb einer Bewässerungsanlage problematisch aber lösbar. Falls möglich, lesen Sie den Ruhedruck (= Standdruck in bar) Ihrer Wasserleitung am Manometer bei Ihrer Wasseruhr bei geschlossenem Wasserventil ab. Notieren Sie bitte den Druckwert. Sollte die Anlage über eine vorhandene Pumpe gespeist werden, so bitten wir Sie, die Füllzeit eines 10-l-Kübels zu ermitteln: Messen Sie die Zeit in Sekunden, bis der Kübel voll gefüllt ist. Bitte tragen Sie die Füllzeit in Sekunden sowie den maximalen Druck (bar) oder die maximale Förderhöhe (Meter) Ihrer Pumpe (zu finden auf dem Typschild am Gehäuse der Pumpe oder der Gebrauchsanweisung) in Ihre Notizen ein.
Bewässerung und Beregnung von RainBird Beregnungstechnik